Aufgaben des Förderkreises

Die Förderung von Kunst und Kultur in Form kultureller Veranstaltungen in den Räumen der Oberen Burg ist entsprechend der Satzung eine der Hauptaufgaben des Förderkreises Obere Burg. Die Veranstaltungen umfassen Konzerte von der Klassik bis zum Jazz, Kabarett verschiedenster Färbung, Kleinkunst, Kindertheater und gelegentlich auch Dichterlesungen und Kunstausstellungen. Durchschnittlich zehnmal im Jahr bittet der Förderkreis Obere Burg seit 1995 zur „Kultur in der Burg“ und hat seither in mehr als 210 Veranstaltungen rund 21.000 Besucher in den historischen Räumen begrüßen können (Link: aktuelles Programm).

 

Weiter widmet sich der Förderkreis Obere Burg satzungsgemäß der Pflege und der Ausgestaltung der Oberen Burg als eines geschützten Kulturdenkmals. Hierfür wurden bisher insgesamt 160.000 €  aufgebracht, um die Räume der Burg für unterschiedlichste Veranstaltungen nutzbar zu machen und sie gleichzeitig stilvoll mit historischem Anstrich zu gestalten. So wurde als erstes der Gewölbekeller als Veranstaltungsraum ausgestaltet, dann die Kapelle im Erdgeschoss stilgerecht möbliert, der große Burgsaal mit geeigneter Beleuchtung und Vorhängen versehen, das Trauzimmer im ersten Stock mit historischen Möbeln eingerichtet.  Alle Räume erhielten ansprechende Lampen, die Massivholztüren wurden aufwändig überarbeitet, im Flur schmiedeeiserne Garderoben montiert und zahlreiche weitere Ausstattungsdetails durch den Förderkreis Obere Burg in den zwei Jahrzehnten bis heute realisiert. Auch das Umfeld wurde gestaltet: die Umfriedung des Burggebäudes wurde gepflastert, ein dem historischen Original nachgebautes Hoftor erstanden, die Pfeiler am Hauptzugang wurden restauriert und der historische Hof umgestaltet und mit Weinreben bepflanzt. Im Park wurden neue Bänke als Sitzgruppen aufgestellt und die Parkbeleuchtung durch neue Leuchten verbessert.

 

Alle diese Ausgaben dürfen nach der Satzung nur aus Mitgliedsbeiträgen und Sponsorengeldern bestritten werden.  Die Eintrittsgelder für die Veranstaltungen werden dagegen ausschließlich für die Honorare der Künstler und die Veranstaltungs-Nebenkosten verwendet.

 

Heute hat der von 2003 bis 2016 von Dr. Dieter Ackermann, seit Juli 2016 von Dr. Günter Ruyters geführte Förderkreis der Oberen Burg rund 200 Mitglieder. Zur Umsetzung weiterer Aktivitäten zur Verschönerung der Burg, die bereits im Gange oder geplant sind, benötigt der Förderkreis, der als gemeinnütziger Verein anerkannt ist, dringend weitere Mitglieder, damit die Obere Burg auch weiterhin als Kulturdenkmal genutzt und als Wahrzeichen von Rheinbreitbach erhalten werden kann.

Download
Beitrittserklärung
Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie jetz den Förderkreis Obere Burg eV.
FOB Beitrittserklärung 12_23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 410.2 KB